• Die Rasenmäher - Karen Eller und Holger Meyer. Organisation und Veranstaltungen im Bereich Mountainbike und Freeride. Für alle Freeride Mountain Bikerinnen und Biker! Unser Portfolio:

    • Konzeption und Organisation von Camps,
    • Fahrtechnikworkshops mit Profis,
    • Bike-Shows,
    • Jugendcamps,
    • Incentives für Firmen und Shops,
    • Trainingswochen,
    • Gruppenreisen,
    • Individualreisen,
    • Beratung,
    • Erlebnistrips
  • Bei uns bucht ihr nicht nur MTB Kurse sondern auch ein Menge Spaß auf flowigen Trails. Der Schnelleinstieg in unsere MTB Welt:

  • Bei Fragen rund um unsere Camps und MTB Angebote stehen wir gerne Rede und Antwort. Meldet Euch einfach, wenn ihr Beratung benötigt:

    +49 8821 9698987
    +49 8821 9693023

    Enduro Aosta Valley

    0 Bewertungen
    0 von 5
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016
    • Camp Aosta 2016

    Ab  800,00

    Ab  800,00

    Leeren
    Hilfe & Leveleinteilung

    Campinformationen

    Ausschreibung

    Enduro Aosta Valley

    Folgende Termine stehen zur Auswahl:

    02. – 06. August 2017 (min. 4 / max. 8 TN)

    Das Aosta Tal liegt auf der Südseite des Mont Blanc Massivs. Das Tal ist bei uns relativ unbekannt, hat aber enormes Trailpotential. Wir waren nun schon einige mal dort und trotzdem entdecken immer wieder Sahnetrails die wir noch nie gefahren sind. Viele dieser Trails starten auf fast 3.000 Metern und schlängeln sich dann bis hinab auf den Talboden , das macht oft Abfahrten von über 2.000 Meter am Stück möglich. Die hohen Übergänge, das milde Klima, und das gute Essen zeichnen das Aostatal aus.

    Die Gipfel prahlen selbst im Sommer mit ihrer weißen Pracht. Im Aostatal gibt es unendlich viele epische Bike Trails, die nur darauf warten, von Euch entdeckt zu werden. Für uns, die Rasenmäher, ist das Aosta Valley eines der aufregendsten Bikeregionen Europas. In unserem Aosta Valley Enduro Camp erlebt ihr die Highlights der Region.
    Wir nutzen bei diesem Camp Liftanlagen und das BikeShuttle. Damit reduzieren sich die Anstiege auf ca. 500 hm bis ca. 1.000 hm. Alpine Singletrails und alte Militärpfade und in Pila auch gebaute Bikeparkstrecken warten auf Euch. Bis zu 2.000 Höhenmeter Abfahrtsspaß und Trailgenuss erfordern aber auch gute Fahrtechnik und gute Kondition.

    Die ersten zwei Tage verbringen wir auf den Trails rund um Pila, etwas oberhalb der Hauptstadt Aosta gelegen. Pila ist durch seinen Bikepark einigen von Euch sicher ein Begriff. Der wahre Schatz liegt aber in den umliegenden Trails, die wir gut mit Seilbahn und Sessellift erreichen, von hier geht es über 2.000 Höhenmeter am Stück hinab ins Tal.

    Wir wohnen in Aosta. Unser Hotel ermöglicht uns, die umliegenden Seitentäler und deren faszinierende alpine Trails zu erkunden und abends trotzdem das lebhafte Aosta mit seinen vielen tollen Restaurants, Shops, Bars und Eisdielen zu erleben. verlassen wir diese Traumregion nur ungern.

    Die kleine Gruppe wird exklusiv von Holger Meyer mit min. 4 und max. 8 Teilnehmern geguidet.

    Charakter

    All Mountain/Enduro Trails; auch steilere Passagen und teilweise exponiert; Wald- und Wiesenpfade, Wurzelwege. Einige Abfahrten führen auch über die Trails vom Bikepark.

    Bikeempfehlung

    Leichtes Endurobike, max. 13-14 kg, bis 170mm Federweg, leichte Schutzausrüstung (normaler oder Full Face Helm, Knie- und Ellbogenprotektoren). Auf Nachfrage stehen Scott Testbikes (SCOTT Genius LT Plus) zur Verfügung.

    Ort/Unterkunft

    Aosta, Italien

    Reiseinfo

    • Anreise: Individuelle Anreise Mittwoch bis 20.00 Uhr nach Aosta. Eure individuell kürzeste und kostengünstigste Anreise sucht ihr Euch am besten über Routenplaner. Wir geben Adressenlisten an Euch, damit Ihr Fahrgemeinschaften bilden könnt. Die Fahrtzeit ins Aostatal beträgt ab Garmisch ca. 6,0 Std. Den genauen Ablaufplan bekommt ihr bei Buchung!
    • Abreise: Individuell Sonntag gg. 15 Uhr

    Coaches

    Folgende Coaches leiten das Camps und zeigen Euch die besten Techniken:

    Coach Holger Meyer

    Holger Meyer
    Pro Coach

    Skills: Fahrtechnik, Guide, Coach

    Im Reisepreis enthalten

    Folgendes bekommst Du bei der Buchung mit dem Reisepreis:

    • 4 Ü im DZ od. EZ in *** Hotels
    • 4 mal Halbpension
    • Weindegustation
    • tägliches BikeShuttle inklusive (teilweise mehrere Shuttles pro Tag)
    • Campshirt
    • Exklusives Guiding in kleiner Gruppe von max. 8 TN
    • Rasenmäher Goodie

    Extras

    Folgende Extras sind nicht im Reisepreis inbegriffen und können vor Ort erworben werden:

    • Lunch und Getränke
    • 2 mal Abendessen
    • An-/Abreise

    Links

    Reportagen

    Zielgruppe

    Sichere und sehr gute Biker (Level III), die Spaß an langen flowigen Trails in alpinen Gelände suchen, immer auch ein wenig technisch und anspruchsvoll. Eine gute Fahrtechnik bergab auch auf schwierigeren Passagen wird vorausgesetzt; Spitzkehren sollten kein Fremdwort sein. Teilweise sind die Trails exponiert! Da auch einige Höhenmeter bergauf zu schaffen sind (ca. 400 – 800/1.400 hm täglich), teilweise müssen wir das Bike auch mal schultern über 300 bis 400 hm, und auch aufgrund der Höhenlage wird eine gute Kondition vorausgesetzt.

    Kondition (Level II)
    Fahrtechnik (Level III)

    Eine gute Kondition wird auch aufgrund der Höhenlage vorausgesetzt, manche Übergänge sind fast 3.000 Meter hoch,  außerdem legen wir täglich mit unserem Bike auch einige Höhenmeter zurück (ca. 400 – 1.400 hm täglich.) Eine sichere & gute Fahrtechnik bergab auch auf schwierigeren Passagen wird vorausgesetzt; Spitzkehren inklusive.

    Campprofil

    Der goldene Herbst im Asostatal ist die schönste Zeit  für dieses knackige Trailwochenende. Da alle Lifte schon zu sind nutzen wir Shuttle und unsere Beine um die Highlight s dieser Region zu erkunden. die längsten Aufstiege könne über 1.000 Höhenmeter haben, aber wir bekommen natürlich durch das Shuttle das Doppelte an Tiefenmetern zurück. Die Trails sind flowig aber auc technisch, also wird eine gute und sichere Fahrtechnikim alpinen Gelände vorrausgesetzt, die Höhe fordert auch eine gute Kondition.

    Forstwege 0%
    Trails 100%
    Uphill 30%
    Downhill 70%
    Fahrtechnik 0%
    Shuttle & Lift 70%
    Abenteuer 110%

    Anfragen?

    Du bist Dir nicht sicher, ob das Camp zu Dir paßt oder Du willst das Camp inividuell für Dich oder für eine Gruppe buchen, wir beraten Dich gerne:

    Welches Level bin ich?

    Ehrlich gesagt, habe ich mich im Wald verfahren und nur Holger kann mich durch den Leveldschungel lotsen? Welches Level bin ich eigentlich?

    Unsere Route führt uns in mehreren Etappen durch atemberaubende Landschaft mit vielen Einkehrmöglichkeiten ans lang ersehnte Ziel. Hier ist der Routenplan unseres Enduro Aosta Valley Camps:

    • Tag 1 (Startort): Individuelle Anreise nach Aosta

    Treffpunkt am Abend im Hotel in Aosta. Apero mit Begrüßung und Briefing. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

    • Tag 2: Trails auf dem Sonnenbalkon Pila

    An diesem Tag erkunden wir die Trails rund um Pila; zum Einfahren ist Pilas Bikepark mit vielen flüssigen, nicht zu schweren Strecken ideal. Eine lange flowige Talabfahrt nach Aosta läßt uns dort mit einem breiten Grinsen ankommen. Nach einem kleinen Schwarzen oder einem Biker Smoothie im Cafe du Velo schweben wir mit der nächsten Gondel wieder hinauf nach Pila. Es gibt noch unzählige Varianten für den Nachmittag. Übernachtung und Abendessen in Aosta.

    • Tag 3: Sonnentrails oberhalb von Aosta

    Heute ist Shuttletag. Wir werden direkt am Hotel eingesammelt und können uns bei zwei oder drei Shuttleruns so richtig austoben auf den flowigen Trails oberhalb Aostas. Der letzte Trail spuckt uns direkt in der besten Eisdiele Aostas aus. Am Abend gehen wir in eines der Restaurants in Aosta City und geniessen die gute Küche und den Wein des Tales.

    • Tag 4: Alpine Herausforderung Punta Chaligne

    Heute wartet ein weiteres Highlight der Region. Das Shuttle bringt uns die ersten Kilo- und Höhenmeter zu unserem Ausgangspunkt. Von dort schlängeln sich dann angenehme nicht zu steile 900 Höhenmeter nach oben. Anschließend folgt noch eine Bike & Hike Passage mit ca 400 Höhenmeter. Aber dann folgt ein endloses Trailabenteuer mit ca. 2000 Tiefenmetern über flüssige, alpine Trails durch gigantische Bergkulisse nach unten. Das Apero Bier nehmen wir in Aosta noch mit, bevor wir zum Hotel radeln und dort das Abendessen genießen.

    • Tag 5 (Abfahrt): Becca France

    Nach unserem Check out im Hotel holt uns das Shuttle ab und bringt uns nach Vetan. Von hier pedalieren wir ca 600 hm, aufwärts und als Belohnung kehren wir im Rifugio ein. Nach einem Mittagslunch wartet ein wahres Trailfeuerwerk nach Aosta auf uns. Wir pedalieren zurück zum Hotel. Nach einer Dusche treten wir leider gegen 15 Uhr die Heimreise an.

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Sei der erste um “Enduro Aosta Valley” zu bewerten

    Ähnliche Camps

    Weitere passende Mountainbike Camps

    Unsere verwandten Camps und Empfehlungen könnten Dich vielleicht auch interessieren. Informiere Dich einfach hier unverbindlich. Mit ein paar Klicks kannst Du Dein Bike-Abenteuer bei uns buchen.

    Veranstaltungshinweise

    Organisatorische Hinweise zu unseren Mountainbike Camps

    Kurze Informationen zu unseren Veransaltungen und Camps im Mountainbike Sport. Hier findet ihr alles Wissenswerte kurz und knapp erklärt. Ihr seid Euch nicht sicher, ob ihr das Camp buchen könnt oder habt anderweitige Zweifel und Fragen, nichts leichter als das, sprecht mit einem Menschen, der Euch versteht. Den Rasenmähern, hier geht´s zur Hotline!

    Buchungsabwicklung

    Die Anmeldung kann nur über unsere Webseite erfolgen. Mit der Anmeldung werden unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Der Vertrag kommt durch unsere schriftliche Buchungsbestätigung zustande. Nach Eingang der Zahlung werden die Workshopunterlagen ca. 2 Wochen vor dem Reiseantritt verschickt.

    Sonderwünsche und Einzelzimmerregelungen

    Sonderwünsche, die nicht im Programm vorgesehen sind und von den Teilnehmern gewünscht werden, können von den Rasenmähern vermittelt werden. Für die Erfüllung und Mangelfreiheit solcher Sonderwünsche haftet der Leistungsträger, nicht die Rasenmäher. Schadensersatzansprüche durch die Rasenmäher an den Leistungsträger werden dem Teilnehmer abgetreten. Die Buchung von Einzelzimmern, die für alle Kurse nur beschränkt zur Verfügung stehen, gilt als Sonderwunsch. Hier vermitteln die Rasenmäher die Buchung an den vorgesehenen Leistungsträger. Sollte ein gebuchtes Einzelzimmer nicht zur Verfügung stehen, wird von den Rasenmäher der anteilige Zuschlag zurückerstattet, und evtl. bestehende Schadensersatzansprüche an den Leistungsträger werden dem Reisenden abgetreten.

    Wissenswertes

    Wir planen und organisieren für Euch das ausgeschriebene Camp z.B. mit Übernachtungen im Doppelzimmer (auf Wunsch im Einzelzimmer gegen Aufpreis), mit Fahrtechnikelementen, Tourzielen und Etappen, Verpflegung und abwechslungsreiches Guiding je nach Level des Camps. Bei uns bekommt ihr alles aus einer Hand mit hochmotivierten Guides und einem tollen Gesamtpaket.

    • 100% Durchführung bei jedem Wetter.
    • Nicht an Tieren getestet.
    • Spaß und gute Laune (kein Drillguiding)
    • Atemberaubende Trails und Pfade
    • Top Qualität (Guiding & Unterkunft)
    • Geschenkverpackung möglich
    • Mit Liebe organisiert

    Wenn ihr individuelle Fragen zu unseren Veranstaltungen oder Unterkunft habt oder weitere Informationen benötigt, laßt es uns wissen. Wir stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite. Meldet Euch am besten über unser Kontakformular.

    Was bedeutet die Rasenmäher Garantie? Wir führen das Camp bei jeden Wetter durch. Auf Wunsch der Gruppe können einzelne Varianten je nach Wetterlage auch getauscht oder geändert werden. Wir gehen auf die Gruppenwünsche gerne ein. Jedes Camp wird bei erreichen der minimalen Teilnehmerzahl (TN) durchgeführt. Sollte diese nicht erreicht werden, schlagen wir Euch ein Alternativcamp vor oder erstatten Euch den bereits gezahlte Betrag des stornierten Camps. Bei individuellen Fragen zu Biketechniken stehen wir Euch während des Camps gerne zur Verfügung. Alles im grünen Bereich? Bei Fragen meldet Euch einfach bei uns unter dem Kontakt.

    Wir haben Euch eine kleine Checkliste mit den wichtigsten Utensilien zusammengestellt, die ihr nicht vergessen oder vor dem Camp erledigen sollt. Los geht´s:

    • Bike (Enduro, All Mountain, Fully)
    • Wechselkleidung
    • Regenkleidung
    • Protektoren wie Helm, Brille, Handschuhe. Optional: Rückenschutz, Schienbein, Arme
    • Personalausweis/Reispass, Krankenversicherungskarte, Reiseversicherungsschein, Führerschein, Allergiepass und weitere Dokumente
    • Kleingeld in Landeswährung, EC oder Kreditkarte
    • Ersatzteile (v.a. spezielle Teile, die nicht überall vor Ort kaufbar sind)
    • Werkzeug sowie Flickzeug, Schlauch
    • Handy (aufgeladen für den Notfall)
    • Erste Hilfe Set, Medizin je nach persönlichen Bedarf (Insulin, Asthma-Spray, etc.)
    • Bike auf Funktionstüchtigkeit gecheckt?
    • Ausweise auf Gültigkeit gecheckt?
    • Versicherung auf Gültigkeit gecheckt?

    Alles dabei und geprüft? Hier eine detailierte Checkliste für Euch zusammen gestellt. Wir freuen uns auf Euch. Ride on.